• Valery Buev – Painter and Illustrator

    The painter and illustrator Valery Buev will be in the art residency from the beginning of May to the end of July.

    more infos
  • (Deutsch) Aktuelle Informationen

    Actual information
    Actual information about events, report, publications and news
    can be found on our webpage ‘Actual’.

    Infos
  • Membership artbellwald.ch

    Membership artbellwald.ch
    As a member of artbellwald.ch you will be invited to events in Bellwald. You will receive invitations to an open atelier day, a lecture or a little concert. The annual meeting takes place once a year, usually in February/March.

    Infos
  • Application for artist

    Application for artists
    Artists are invited to apply for a stay at artbellwald.ch.
    The application must be entered via the online application form.

    Infos
  • Association artbellwald.ch

    The association artbellwald.ch
    The association artbellwald.ch invites artists from Switzerland and abroad and provides them a studio in ‘the Kirchenstadel’ in the mountain village Bellwald.

    Infos
8
    • (Deutsch) “Sich ohne die alltagsüblichen Sachzwänge auf ihre Kunst und mich selbst fokussieren zu können war sehr wertvoll für mich. Gerade in solchen „Auszeiten“ an neuen Orten und außerhalb der gewohnten Abläufe habe ich das Gefühl, das mein Kopf entspannt und offen für neue Ideen wird.”

      (Deutsch) Ben Goossens – Deutschland
    • (Deutsch) “During the three months I spent here, I felt the friendliness of the people of Vale. Cultural traditions, history, and lifestyle related to regional specialties and food culture. What I learned is a small part of Swiss food culture.”

      (Deutsch) Sunderiya Erdenesaikhan – Mongolei
    • (Deutsch) “Dennoch prägte die Weite der Gommer Natur meine Arbeit und klingt auch jetzt noch in mir nach. Die Erhabenheit der Bergwelt stimmte mich demütig, ein ruhigerer Materialumgang resultiert.”

      (Deutsch) Sven-Ingo Koch – Deutschland
    • (Deutsch) “Dieser Prozess die Kunst im öffentlichen Raum erlebbar werden zu lassen, hat mir die Möglichkeit verschafft, mit vielen Menschen in Kontakt zu gelangen. Neben den vielen zufälligen Wanderern, Feriengästen etc waren auch etliche der original Bellwalder, mit denen ich gute Gespräche hatte und das Eine und Andere von Bellwald und seinen Bewohnern erfahren konnte.”

      (Deutsch) Georg Janthur – Deutschland
    • (Deutsch) “In Bellwald bin ich von strukturellen Ähnlichkeiten und thematischen Verwandtschaften zwischen meinen gefalteten Papierobjekten zu den umliegenden (gefalteten) Bergen ausgegangen.”

      (Deutsch) Katharina Kamph – Deutschland/Oesterreich
    • (Deutsch) “La montagne a une place importante dans mon travail et dans ma vie plus généralement. Ça a été une expérience très riche de pouvoir y vivre pour un bon bout de temps. J’ai pu nouer un lien direct et fort avec elle.”

      (Deutsch) Clément Froidevaux – Suisse
    • (Deutsch) „Es gehört auch zum Wesen einer Artistresidency, dass das künstlerische Vorhaben möglicherweise nicht wie beabsichtigt realisierbar ist und stattdessen etwas Unerwartetes und Neues entsteht. Dies stellte sich in meiner Arbeit heraus.“

      (Deutsch) Andrea Böning – Deutschland
    • (Deutsch) „Während meiner Zeit in Bellwald begeisterte mich insbesondere die überwältigende Natur, die ich bei meinen Spaziergängen und Wanderungen erlebte. Die Vogelstimmen, der Klang der Kuhglocken, die Stille in den höheren Bergregionen wirken noch in mir nach und werden Eingang finden in meine nächsten Kompositionen.“

      (Deutsch) Yasuko Yamaguchi – Japan/Deutschland
    • (Deutsch) “Bellwald is an escape from the fast pace of city life, it is an invitation to take things easy. There is no one here to rush you” ………..”It is also a place where you feel safe and protected, since people have been very kind and welcoming to me, even despite the language barriers.”

      (Deutsch) Alejandra Orosco Venero – Peru
    • (Deutsch) “Die unglaubliche Konzentration, die dieser Ort ermöglicht, führte mich tief ins Innere, das sich dann in den Zeichnungen äussern konnte. Frei von Zwängen, losgelöst. Und plötzlich tanzten die “Pinsel” aus Pflanzen, die ich tagtäglich sammelte, über das Papier, fanden ihren Weg.”

      (Deutsch) Nina Stoelting – Deutschland
    • (Deutsch) “Die Präsenz der Berge, des Lichts, des Neuschnees, der Klänge … gab mir das Gefühl von Zeitlosigkeit. Mein Tagesablauf strukturierte sich oft nach Lichtverhältnissen und Geräuschen.”

      (Deutsch) Charlotte Pannicke – Dänemark/Deutschland
    • (Deutsch) “Hier konnten wir uns auf unsere gemeinsame Arbeit konzentrieren – in und mit der Natur”

      (Deutsch) Barbara Herold / Florian Huth – Deutschland
    • (Deutsch) “Whoever is fortunate enough to come to Bellwald must be prepared, there are no distractions here, this is a place for meditation and contemplation and hopefully for discovery of the unknown.”

      (Deutsch) Georgina Spengler – Italy
    • (Deutsch) “S’arrêter et prendre conscience de ce qui s’offre à nous, dans l’instant sans aucune projection future.”

      (Deutsch) Zineb Andress Arraki – Morocco
    • (Deutsch) “Während meiner Atelieraufenthalt wurde ich zum modernen Nomaden, der sein Leben auf Zeit in einem Provisorium neugestalten muss.”

      (Deutsch) Tanja Bykova – Schweiz
    • (Deutsch) „Der Kirchstadel mitten im Dorf bietet eine wunderbare Möglichkeit, nicht nur Ruhe und Natur zu genießen, sondern auch die Besonderheiten des Ortes auf sich wirken zu lassen und künstlerisch neue Wege zu suchen.“

      (Deutsch) Bettina Bürkle – Deutschland
    • (Deutsch) “Ich habe endlos in unterschiedliche Panoramen hineingeschaut und mich dabei zeitweilig auf eine gute Art und Weise verloren.”

      (Deutsch) Charlotte Mumm – Deutschland/Niederlande
    • (Deutsch) “Plötzlich wurde ich Teil eines Weltkulturerbes, wurde in ein Kunstwerk integriert, dass die Natur geschaffen hat und welches wir Menschen zerstören.”

      (Deutsch) Ursula Weissenborn – Schweiz/Deutschland
    • (Deutsch) “To photograph the land, trying to understand how our environment shapes us and in return how we shape our environment.”

      (Deutsch) Bob Negryn – Niederlande/Irland
    • (Deutsch) “It was liberating to be able to focus on my project without having to worry about everyday distractions and work requirements. It was also a chance for me to allow myself more artistic freedom and spontaneity.”

      (Deutsch) Tarek Haddad – Libanon
    10