Charlotte Pannicke bildende Künstlerin

Der Fokus in «Sounds of Bellwald» bezieht sich auf hochwertige Klanglandschaften in einer natürlichen Umgebung kombiniert mit bildender Kunst. Frau Pannicke interessiert sich besonders für den Dialog zwischen diesen beiden Medien: akustisch und grafisch. Bellwald und Umgebung wird eine perfekte Kulisse für ihr künstlerisches Projekt sein. Sie ist auf der Suche nach einem ruhigen Ort, an dem es möglich sein wird, HiFi-Klangmuster zu registrieren; völlig anders als die sogenannten Lo-Fi-Klanglandschaften städtischer Gebiete.

Ihre Absicht der Arbeit ist es, eine echte Interaktion zwischen diesen Medien zu entwickeln. Die Visualisierung erfolgt in Form von großformatigen Zeichnungen und Objekten in Papierform (Papierkunst) sowie eine Prozess-Dokumentation der tatsächlichen Orte, die sie inspirieren werden. Sie plant die Dokumentation als winziges exklusives handgemachtes Buch am Ende ihres Aufenthalts zu produzieren.

© Charlotte Pannicke 
© Charlotte Pannicke 
© Charlotte Pannicke 
© Charlotte Pannicke